Wenn in einer Demokratie die Mehrheit der Bevölkerung für eine Legalisierung sind, dann kann sich theoretisch selbst die Union nicht mehr vor dem Thema verschließen. Außer die CDU und CSU sind keine demokratischen Parteien 😉
Die Zustimmung in der Bevölkerung wächst. Jetzt heißt es am Ball zu bleiben!
Jeder sollte im Rahmen seiner Möglichkeiten, und wenn diese noch so gering sind, seinen Teil zur Legalisierung beitragen.
Das Wichtigste ist, dass ihr euch an der Aufklärung beteiligt, im Großen wie im Kleinen. Sei es im privaten Umfeld, online oder sonst wo.
Wenn möglich, nehmt an Demos teil, sei es die Hanfparade, Dampfparade oder ein Global Marijuana March (GMM) in eurer Nähe.

Spendet zumindest mal ein paar Euro im Jahr an irgendeine Organisation, die sich für die Legalisierung einsetzt.

 

Es gibt viele Möglichkeiten, sich zumindest ein wenig einzubringen. Und wenn ihr auch nur einen Menschen davon überzeugt, dass die Legalisierung für alle von Vorteil ist, habt ihr schon einen tollen Beitrag geleistet.
Zukünftige Generationen werden sich verwundert an die Stirn fassen und fragen: „Warum habt ihr euch das Cannabisverbot damals so lange gefallen lassen?“

 

Quelle zur Umfrage:

„Neue Studie: Kosten der Cannabis-Prohibition in Deutschland – Wachsende Zustimmung für Legalisierung in Deutschland“