• Kein Jugendschutz durch Dealer auf dem Schwarzmarkt
  • Kein Verbraucherschutz (gestreckte und/oder unsaubere Ware)
  • Gefahr als „Einstiegsdroge“ durch profitorientierte Dealer auf dem Schwarzmarkt
  • Unglaubwürdigkeit gegenüber des Gesetzgebers, da eine Selbstschädigung nicht bestraft werden darf.
  • Existenzen von normalen Bürgern werden durch die Strafverfolgung und
    Stigmatisierung zerstört.
  • Ehrliche Aufklärung von Jugendlichen und Erwachsenen wird verhindert.
  • Unterstützung von organisierter Kriminalität, welche zum Teil auch andere „Geschäftsbereiche“ mit den Einnahmen finanzieren (bis hin zum Terrorismus)
  • Steuergelder versickern in den Schwarzmarkt
  • Mögliche Arbeitsplätze werden verhindert (Anbau, Logistik, Vertrieb…)
  • Die Strafverfolgung investiert viel Zeit und Kraft für die Verfolgung von selbstschädigen Verhalten.
  • Keine Anreize nüchtern am Straßenverkehr teilzunehmen, da man selbst nüchtern den Führerschein verlieren kann, wenn nicht wirksame THC Abbauprodukte im Blut gefunden werden. Die eigentliche Wirkung hält maximal 6 Stunden an (normalerweise aber eher 3
    Stunden).

Die meisten Gefahren von Cannabis liegen in den Folgen der Strafverfolgung und Stigmatisierung der Konsumenten.

Es gibt bei allen Substanzen Risiken, aber die Strafverfolgung verschlimmert diese dramatisch!

Zu dem Punkt mit dem Führerschein eine Ergänzung:
Das sind empirische Erkenntnisse aus der Alkohol-Prohibition in den USA. Das soll nicht bedeuten, dass aktuell der Großteil der Cannabis-Konsumenten berauscht am Straßenverkehr teilnimmt.

Die allermeisten sind  verantwortungsbewusste Bürger!

Aber es ist logisch, dass die aktuellen realitätsfernen Grenzwerte und die Führerscheinpraxis zu solchen Begleiterscheinungen führen können.

Es wird Menschen der Führerschein entzogen, welche nur THC-Abbauprodukte im Blut hatten und nicht berauscht gefahren sind. Selbst wenn man berauscht erwischt wird und überhaupt nicht hinter dem Steuer sitzt, kann in manchen Bundesländern automatisch der Führerschein entzogen werden.

Das ist die Realität. Manch einer denkt sich dann: „Ach dann kann ich ja direkt berauscht fahren“.

Ich zähle nicht dazu, meine Freunde auch nicht, aber ich habe das schon ein paar mal mitbekommen, dass Konsumenten sich so äußern.

Und schauen Sie bitte, wie bereits erwähnt, auf die Geschichte…
http://de.wikipedia.org/wiki/Prohibition_in_den_Vereinigten_Staaten

Beendet die Cannabis-Prohibition!

ZDF zoom – Zoff ums Kiffen (12.05.2015):
(Mediathek)
http://www.zdf.de/ZDFmediathek/beitrag/video/2394678/ZDFzoom-Zoff-ums-Kiffen

Quarks & Co – Kiffen – 7 Dinge, die Sie wissen sollten! (02.12.2014):
(YouTube)
https://www.youtube.com/watch?v=tnkYWeeAi54

(Mediathek)
http://www.ardmediathek.de/tv/Quarks-Co/Kiffen-7-Dinge-die-Sie-wissen-sollten/WDR-Fernsehen/Video?documentId=25094660&bcastId=7450356

Ein wichtiges Video zum Thema Sucht (deutsche Untertitel verfügbar!):
https://www.youtube.com/watch?v=ao8L-0nSYzg